Kleine Krümel ganz groß

Algen - grünes Gold der Natur

Kleine Krümel ganz groß

April 27, 2018 Pressemeldungen 0

 

Als Lebensmittel und Nahrungsergänzung gewinnen Algen an Bedeutung – wie wichtig können sie angesichts der wachsenden Weltbevölkerung werden?

Kulinarik kennt nur noch wenige Grenzen. In die entlegensten Winkel der Welt schwärmen die Köche aus, um doch noch irgendeine Zutat zu entdecken, die bislang im Verborgenen geblieben ist. Nun, die Besuchszahlen Sachsen-Anhalts halten sich diesbezüglich in überschaubaren Grenzen. Zu Unrecht, wie man sagen muss. Das Sachsen-Anhalt-Lied gibt kleine Hinweise, womit der Besucher zu rechnen hat, wenn er sich auf die Reise in das flächenmäßig von der Landwirtschaft dominierte Bundesland begibt. Die fruchtbare Börde, die Saalekirschen wie auch der Wein aus dem Unstruttal finden allesamt Erwähnung. Konsequent verschwiegen werden die in Klötze kultivierten Algen. In dem 10000-Seelen-Dorf steht, rund 150 Kilometer Luftlinie von der Küstenlinie entfernt, eine der weltweit größten Algenfarmen. In einem System aus 500 Kilometer langen Glasröhren werden dort Mikroalgen angebaut, die für die Kosmetik- und Nahrungsmittelindustrie geerntet und aufgearbeitet werden.

Weiter lesen…

27.04.2018 | FAZ